Kaffee aus Kolumbien

Geographie

Kolumbien besteht aus einer Fläche von 1.138.910 km² und belegt damit Rang 26 weltweit. Das Gelände ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Von der Küste erstrecken sich flache Ebenen, die zum zentralen Hochland und schließlich den Anden deutlich ansteigen. Die höchsten Punkte markieren die Gipfel des Pico Cristobal Colon mit einer Höhe von 5.775m sowie des nahe gelegene Pico Simon Bolivar mit der gleichen Höhe. Als Kontrast findet sich im Osten eine Tiefland-Prärie.

 


Kaffeeanbau in Kolumbien

Kaffeeanbau19612010
Menge (t) 450.000 514.000
Rang 2 4
Weltproduktion (t) 4.528 8.228
Anteil 9,9 % 6,2 %

Obwohl die Kaffeeproduktion in Kolumbien gegenüber 1961 um rund 14% gesteigert werden konnte, wurde das Land vom weltweit zweitgrößten Produzenten auf Platz 4 verdrängt. Neben dem rasanten Aufstieg von Indonesien und vor allem Vietnam als Großproduzenten ist die Ursache für den Rückgang das enorme Wachstum der gesamten Weltproduktion im gleichen Zeitraum. Somit wurden 2010 nur noch 6,2% der Weltproduktion in Kolumbien geerntet.

Die erzielte Steigerung der Kaffeeproduktion resultiert ausschließlich auf Effizienzsteigerung bei der Bewirtschaftung der Plantagen. Während die Anbauflächen um 10% auf 750.224 Hektar zurückgingen, wuchs der Ertrag um 27% auf 685 kg/Hektar. Trotzdem fiel Kolumbien bei der Ertragsstärke in dieser Zeit von Rang 26 auf Rang 30 weltweit zurück.


Kaffe-Exporte aus Kolumbien

Export19612010
Menge (t) 339.000 410.000
Rang 2 4
Weltexport (t) 2.726 7.282
Anteil 12,4 % 5,6 %

Noch stärker fiel der Weltmarktanteil von Kolumbien am Kaffee-Export aus. Dies erklärt sich aus einem doppelt so starken Anstieg der weltweiten Kaffee-Exporte gegenüber der bereits deutlich zugenommenen Kaffeeproduktion.

In der Folge wird es immer schwieriger, die hohe Nachfrage nach kolumbianischen Kaffee zu decken. Umso mehr freuen wir uns über einen direkten Kontakt zu einer Kaffeeplantage in Kolumbien, über welche wir direkt hochwertigste Kaffees beziehen.


Kaffee aus Kolumbien in Deutschland

Gerade in Deutschland werden relativ geringe Kaffeemengen aus Kolumbien bezogen. Dies waren 2010 lediglich 19.068t, die 1,74% des gesamten nach Deutschland importierten Rohkaffees ausmachten. Während Kolumbien weltweit den 4 Platz bei den Kaffeeexporten belegt, erreicht es bei den Kaffeeimporteuren nach Deutschland nur Platz 11.

 

von Florian Schmid-Lindner

Alle Daten zu Produktion, Anbaufläche und Export stammen von FAOSTAT, der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen: http://faostat.fao.org. Die Angaben zu Kaffeeimporten nach Deutschland stammen vom Statistischem Bundesamt: https://www.destatis.de/DE/Startseite.html. Angaben zur Geographie basieren auf dem World Factbook: https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/index.html

Kaffeesorten aus Kolumbien