inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Google+ Facebook
nicht lieferbar
Mehr zu Papua-Neuguinea

Kimel Perlbohne - ganze Bohne

Land: Papua-Neuguinea
Plantage: Kimel Estate
Anbauhöhe: 1600 m
Bohne: Arabica
Koffein: Standard
Aroma: Harmonisch
Säure: Ausgewogen
Körper: Mittel
Aufbereitung: gewaschen

Erste Geschmackseinschätzung

Die Perlbohne von der Kimel Plantage wird häufig als "feingeistiger" Kaffee beschrieben. Das Aroma wird eher mild bis harmonisch wahrgenommen, bietet dafür ein breites Spektrum verschiedenster Geschmacksnuance. Dieser Kaffee eignet sich hervorragend, um sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise zu begeben.

Jetzt sind Sie dran!

Wir halten grundsätzlich nicht viel davon, einen Kaffee zu ausführlich nach unserem subjektiven Empfinden vorzustellen. Zu unterschiedlich ist das individuelle Geschmacksempfinden.

Erfahren Sie mehr über die geschmackliche Vielfalt von Kaffee und entwickeln Sie Ihre persönliche Aromadatenbank.

Mehr zum Kimel Perlbohne-Kaffee

Die Kimel Plantage liegt im westlichen Hochland im Whagi-Tal etwa 50 km südlich des Mount Hagen. 1974 von einem Australier gegründet, liegt sie mittlerweile vollständig im Besitz der ursprünglichen Landbesitzer der Opais, dem größten Stamm in dieser Gegend.

Das westliche Hochland ist das größte Kaffeeanbaugebiet in Papua-Neuguinea. Insbesondere dem Wahgi-Tal schreibt man dabei einige der besten Kaffees des Landes zu. Diese Gegend bietet reichhaltige und gut entwässerte Vulkanböden sowie ausreichend Regen. Die Temperaturen schwanken von 6 bis 29 Grad relativ stark, vermeiden aber den für Kaffee schädlichen Frost.

Die Kimel Farm hat sich für ihren Kaffee einen hervorragenden Ruf aufgebaut. Allerdings ist es alles andere als einfach, welchen zu erhalten. Dies wird einerseits auf die entlegene und recht unzugängliche Lage sowie gelegentliche Auseinandersetzungen innerhalb des Stammes zurückgeführt.

Umso mehr freuen wir uns, diesen Kaffee anbieten zu können.

 

von Florian Schmid-Lindner

Weitere Kaffeesorten