Presse

31.01.2013

Pressemitteilung vom 31. Januar 2013

Coffeepolitan entwickelt aroma-optimierte Kaffee-Verpackung

Neues Verfahren nutzt Röstgase für Aromaschutz von Einzelportionierungen

Strausberg (pts/31.01.2013/13:00) - Gemahlener Kaffee verliert bereits wenige Minuten nach dem Öffnen einen Teil seines natürlichen Aromas. Um dies zu vermeiden und die Aromenvielfalt frisch gemahlener Röstkaffees zu bewahren, hat das Unternehmen Coffeepolitan nun ein neues Verpackungsverfahren entwickelt und auf den Markt gebracht. Während es für Espresso und löslichen Kaffee bereits zahlreiche Anbieter für Einzelportionen gibt, wendet sich Coffeepolitan speziell an Liebhaber von Filterkaffees und setzt auch hier auf die Einzelportionierung. Verschiedenste Kaffee-Sorten aus der ganzen Welt, die entsprechend Aroma-erhaltend verpackt sind, können unter http://www.coffeepolitan.de bestellt werden.

Bereits vor dem Verpacken geht Coffeepolitan beim Aromaschutz seiner Kaffees neue Wege. Während des Röstvorgangs bilden sich natürliche Röstgase, welche ein Vielfaches des Eigenvolumens der Kaffeebohnen betragen. Da das Röstgas erst nach einiger Zeit entweicht, besteht bei wirklich frisch verpacktem Röstkaffee die Gefahr, dass die Verpackung aufgrund der Volumenausdehnung berstet. Coffeepolitan verzichtet daher auf die branchenübliche Zwischenlagerung, während der die Röstgase entweichen. Stattdessen nutzt das Unternehmen diese Röstgase als natürlichen Aromaschutz.

"Der frisch geröstete Kaffee wird von uns direkt nach dem Mahlvorgang unter Ausschluss von Sauerstoff in Einzelportionen verpackt", erklärt Coffeepolitan-Geschäftsführer Florian Schmid-Lindner. Da die Kaffeeportionen dann erst wieder vor der Zubereitung geöffnet und daher nur kurze Zeit mit Sauerstoff in Kontakt kommen, bleibt das Geschmackserlebnis von frisch geröstetem und gemahlenem Kaffee bis zur Zubereitung für jede einzelne Tasse erhalten. "Zudem kann die Haltbarkeit unserer Kaffees durch Lagerung im Kühlschrank noch einmal deutlich verlängert werden. Die Einzelportionierung verhindert dabei das Eindringen von Kondenswasser und erhält die ursprüngliche Qualität", ergänzt Florian Schmid-Lindner.

Weitere Informationen unter http://www.coffeepolitan.de

Presse-Kontakt:

Gern stellen wir Ihnen Geschmacksproben zur Verfügung und erläutern Ihnen auch die Hintergründe und Vorzüge unserer Produktentwicklung ausführlich. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter:

Coffeepolitan e.K.
Florian Schmid-Lindner
Geschäftsführer
Kastanienallee 50
D-15344 Strausberg
Tel.: 03341 / 30 69 223
Mobil: 0176 / 495 795 89
E-Mail: presse@coffeepolitan.com

zurück zur vorherigen Seite