Aromaschutz für echten Kaffeegenuss

Kaffee als Herausforderung

„Ich bin leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Aber der in Deutschland erhältliche Kaffee ist so schlecht, dass ich vor zwei Jahren auf Tee umgestiegen bin.“

Tatsächlich wird Kaffee häufig nur noch als „Wachmacher“ wahrgenommen, für den man wohl oder übel einen unangenehmen Geschmack in Kauf nehmen muss. Dass Kaffee über 850 Aromen wie Nelken, Vanille, Karamell, Nüsse, Heu und viele andere besitzt, welche je nach Sorte, Lage und Röstung ganz unterschiedlich zur sensorischen Wahrnehmung beitragen können, geht dabei leider vollständig verloren.

Kaffee ist mit durchschnittlich etwa 150 Litern pro Jahr und Bundesbürger das in Deutschland am meisten konsumierte Getränk.

Herausforderung: flüchtige Kaffeearomen

Gleichzeitig ist Kaffee eines der empfindlichsten Genussmittel, das aufgrund seiner flüchtigen Aromen bei Sauerstoffkontakt unmittelbar an Qualität verliert. Eine weitere Herausforderung für jeden Kaffeeanbieter ist eine physikalische Besonderheit von Röstkaffee. Während des Röstvorgangs werden erhebliche Mengen Röstgase von etwa 300% des Eigenvolumens in den Kaffeebohnen gebunden. Anschließend entweichen diese Gase erst langsam über mehrere Wochen und Monate. Der Mahlvorgang reduziert das gebundene Röstgas auf etwa 100% des Eigenvolumens und beschleunigt das vollständige Entweichen auf etwa 24 Stunden. Bei wirklich frisch verpacktem Kaffee besteht somit die Gefahr, dass die Verpackung aufgrund der Volumenausdehnung durch das ausströmende Röstgas berstet.

Schwachstellen etablierter Kaffeeanbieter

Die etablierten Verpackungskonzepte gehen hier unterschiedliche Wege, die uns beide nicht vollends überzeugen können.

Vakuumiert abgepackter Kaffee zeigt keine Anzeichen von Überdruck. Die während des Röstvorgangs gebundenen Röstgase entweichen offenkundig zum größten Teil vor dem Verpacken während einer entsprechenden Zwischenlagerung.

Den Trend der in den vergangenen Jahren vielerorts entstandenen Laden-röstereien begrüßen wir aufgrund der deutlich besseren Röstqualität. Aufgrund der im Vergleich zur industriellen Fertigung deutlich niedrigeren Rösttemperaturen ist können de Kaffeebohnen deutlich länger geröstet werden, was ein harmonisches Röstbild ermöglicht. Die zahlreichen Kaffeearomen nehmen mit der Dauer des Röstvorgangs zu und können sich nur so vollständig entwickeln.

Nach dem Röstvorgang wird die Herausforderung Aromaschutz nach unserem Empfinden nur unzureichend gelöst. In der Regel wird der frisch geröstete Kaffee in den Ladengeschäften in so genannten Kaffeeschütten direkt im Verkaufsbereich zwischengelagert. Bereits hier kann Sauerstoff ungehindert an die Kaffeebohnen gelangen. Beim manuellen Abfüllen in die üblichen Kaffeebeutel erfolgt keine Sauerstoffverdrängung. Der Kaffee wird daher zusammen mit Sauerstoff verpackt.

Spätestens beim ersten Öffnen handelsüblicher 500g-Packungen kommt bei beiden Verfahren die nicht umgehend verbrauchte Restmenge Kaffee in Kontakt mit Sauerstoff und verliert ihre flüchtigen Aromen.

Eine Lagerung im Kühlschrank kann Studien zufolge die Haltbarkeit von Kaffee verdoppeln. Bei angebrochenen 500g-Packungen besteht jedoch die Gefahr, dass Kondenswasser vom Kaffee aufgesogen wird und dessen Qualität entsprechend leidet.

Coffeepolitan bietet optimalen Aromaschutz

Coffeepolitan hat jenseits der etablierten Verpackungsformate ein eigenes Verfahren für einen optimalen Aromaschutz entwickelt.

Der Kaffee wird in Beuteln mit einer vollständigen Sauerstoffbarriere abgefüllt. Das charakteristische Aufblähen dieser Beutel entsteht durch den natürlichen Ausgasungsvorgang des Kaffees und stellt unter Beweis, dass es sich tatsächlich um frisch abgefüllten Kaffee handelt. Coffeepolitan bietet ausschließlich Einzelportionen an, um bei der Zubereitung jeder einzelnen Tasse die bestmögliche Frische zu ermöglichen. Ein weiterer Vorteil der Einzelportionierung besteht darin, dass bei einer Kühlschranklagerung kein Kondenswasser vom Kaffee aufgesogen werden kann. Dies ist eine der größten Gefahren bei bereits geöffneten Großpackungen, deren Qualität darunter stark in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Studien gehen davon aus, dass die Lagerung im Kühlschrank die Haltbarkeit des Kaffees nahezu verdoppeln kann.

Trotz der Angebotsvielfalt bietet Coffeepolitan stets frisch gerösteten Kaffee an. Unsere Kaffees werden in sehr geringen Mengen von nur wenigen kg geröstet. Produziert wird frisch entsprechend der Nachfrage ohne Vorratsproduktion mit der Gefahr von Qualitätsverlusten durch eine lange Lagerung.

Auf den folgenden Seiten soll den geneigten Interessenten die Viel- seitigkeit unserer ganz unter-schiedlichen Kaffeesorten näher gebracht werden. Wir freuen uns, wenn wir Ihre Neugier wecken und Sie für ein ganz neues Kaffee-erlebnis begeistern können.

 

 

von Florian Schmid-Lindner